Tierschutz im Grundgesetz

Am 17. Mai 2002 beschloß der Bundestag, das Staatsziel Tierschutz im Grundgesetz zu verankern.

Der geänderte Artikel 20a des Grundgesetzes lautet nun:

Artikel 20a [Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen]
Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.



Alternative Heilverfahren - ein Überblick
Homöopathie, Bachblüten und Akupunktur in der Tiermedizin. » mehr
Ein Terrarientier soll es sein?
Unsere neun Tipps helfen Ihnen bei der Kaufentscheidung. » mehr
   Impressum   |   Datenschutzerklärung