Die Gebührenordnung für Tierärzte der Bundesrepublik Deutschland

§ 2 Gebührenhöhe

Die Höhe der einzelnen Gebühr bemißt sich, soweit nichts anderes bestimmt ist, nach dem Einfachen bis Dreifachen des Gebührensatzes. Die Gebühr ist innerhalb dieses Rahmens unter Berücksichtigung der besonderen Umstände des einzelnen Falles, insbesondere der Schwierigkeit der Leistungen, des Zeitaufwandes, des Wertes des Tieres sowie der örtlichen Verhältnisse nach billigem Ermessen zu bestimmen. Bemessungskriterien, die bereits in der Leistungsbeschreibung berücksichtigt worden sind, haben hierbei außer Betracht zu bleiben.
Schokolade - giftig für Hunde!
Besonders bei Hunden kann der Verzehr von Schokolade tödlich enden! » mehr
Futtermittel für Hund und Katze
Nur aus Fleisch bestehende Mahlzeiten sind nicht vollwertig! » mehr
   Impressum   |   Datenschutzerklärung