Die Gebührenordnung für Tierärzte der Bundesrepublik Deutschland

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit des hier abgedruckten Gesetzestextes wird keine Gewähr übernommem! ALLEIN maßgebend bei der Rechtssprechung ist der Original-Gesetzestext veröffentlicht im Bundesgesetzblatt!

  • vom 28. Juli 1999 (BGBl. I S. 1691), geändert durch die Verordnung vom 27. April 2005 (BGBl. I S. 1160)

  • geändert durch die Zweite Verordnung zur Änderung der Tierärztegebührenordnung vom 30.06.2008 (BGBl. 2008 Teil I Nr. 27 S. 1110 - 1138)

  • geändert durch die Dritte Verordnung zur Änderung der Tierärztegebührenordnung vom 19.07.2017 (BGBl. 2017 Teil I Nr. 51 S. 2696 - 2726)
Auf Grund des § 12 der Bundes- Tierärzteordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 20. November 1981 (BGBI. I S. 1193) und der Anlage I Kapitel X Sachgebiet G Abschnitt III Nr. 1 Buchstabe b des Einigungsvertrages vom 31. August 1990 in Verbindung mit Artikel 1 des Gesetzes vom 23. September 1990 (BGBl. 1990 II S. 885, 1093), jeweils auch in Verbindung mit Artikel 6 Abs. 1 des Gesetzes vom 23. September 1990 (BGBl. 1990 II S. 885) verordnet die Bundesregierung:

Futtermittel für Hund und Katze
Nur aus Fleisch bestehende Mahlzeiten sind nicht vollwertig! » mehr
Wenn Katzen nicht sauber sind
Hier finden Sie die möglichen Ursachen. Unsere Praxistipps helfen Ihnen bestimmt weiter! » mehr
Vor dem Kauf von kleinen Heimtieren informieren
Bevor Sie sich einen Hamster oder anderen Kleinnager kaufen. Das sollten Sie wissen! » mehr
   Impressum   |   Datenschutzerklärung