Katzenhusten oder allergisches Asthma?

Eine Allergie wird häufig übersehen

Katzenhusten oder allergisches Asthma?Ihr Katze leidet an Husten, keucht und ist kurzatmig? Oder Ihre Katze scheint einen Brechreiz zu haben, als wenn sie versuche einen Haarball auszuwerfen, der aber nicht kommt? Wenn diese Anzeichen häufig auftreten, kann dies ein Zeichen für ein Asthmaleiden oder für eine Bronchitis sein!

Diese Symptome, die bei dem sog. katzenartigen Asthma auftreten, sind nicht ungewöhnlich. Die Ursache liegt meistens an einer Allergie gegen Stoffe, die im Wohnbereich vorhanden sind. Hierzu zählen:
  • Tabak-Rauch
  • Parfüms
  • Reinigungsmittel für Teppichböden
  • staubiger Abfall
Die Allergie ist nicht Jahreszeit bedingt, wie manche Tierhalter vermuten. Sollte Ihre Katze die oben genannten Symptome aufweisen, ist es ratsam einen Tierarzt aufzusuchen. Bei tatsächlich diagnostiziertem Asthma kann eine medikamentöse Behandlung eingeleitet werden. Der Tierarzt wird Sie auf die genannten Allergie auslösenden Stoffe aufmerksam machen, und Sie bitten, die Stoffe in Ihrem Haushalt zu vermeiden oder zumindest zu reduzieren.

Besteht das Symptom ausschließlich aus dem Versuch Ihrer Katze, einen Haarball auszuwerfen, so weist nur ein sehr häufiges Auftreten dieses Verhaltens und die Tatsache, daß gar keine Haare erbrochen werden, auf eine mögliche Allergie hin.
« zurück zur Übersicht
Erste Hilfe bei Trauer um Tiere
Vorschläge, wie Sie es schaffen, den Verlust zu verarbeiten. » mehr
Alle Katzen müssen kratzen
Katzen kratzen, weil Sie damit Duftnachrichten übermitteln. » mehr
Leukoseviren gefährden Katzen
...ist eine bei Katzen weit verbreitete und oft tödlich endende Krankheit. » mehr
   Impressum   |   Datenschutzerklärung