Machen Sie Hund und Katze winterfest

Haut-/Fellkontrolle und ein "Ölwechsel" beugen Krankkeiten vor

Machen Sie Hund und Katze winterfestNun ist der Herbst da - die nasse, feuchte Jahreshälfte steht bevor. Rechtzeitig vor Winterbeginn sollten Sie Ihren Hund (und natürlich auch Ihre Katze!) darauf vorbereiten und das Fell und die Haut sorgfältig untersuchen. Bei Veränderungen oder im Zweifelsfall sollten Sie das Tier vom Tierarzt untersuchen lassen.


Fellwechsel - alles alte Haar muss raus !

Stumpfes FellEin verlängerter Fellwechsel, sprödes strohiges Haar und brüchige Krallen können auf einen Biotin-Mangel hinweisen. Gerade langhaarige und stockhaarige Hunde sowie bekanntermaßen hautempfindliche Tiere benötigen zum Fellwechsel größere Mengen dieses Bau-Stoffes, als im täglichen Futter enthalten ist. Biotin hieß früher Vitamin H ( für Haut, Haare und Horn) und ist der wesentliche Inhaltsstoff mancher Schönheitspille für die Frau. FellkontrolleBei Hund und Katze hat sich eine kurmäßige Verabreichung mit dem Futter bewährt. Der Fellwechsel verläuft dann schneller und die Qualität des nachwachsenden Haares ist besser - wichtig für die starke Beanspruchung in der kalten Jahreszeit. In jedem Falle sollten Hunde und Katzen beim Fellwechsel täglich gebürstet werden.





Pfotenpflege: wer gut schmiert, der gut läuft...

Die Pfoten der Hunde müssen jetzt sorgfältig gepflegt werden. Rissige, trockene Zehenballen müssen mit fetthaltigen Cremes, Vaseline oder Melkfett glatt und geschmeidig gemacht werden und die Fellbüschel zwischen den Zehen sollten sorgfältig gekürzt werden.

Pfotenballen
Die Pfotenballen sind sorgfältig auf Schrunden und Verletzungen zu unter- suchen und mit Fett (Melkfett, Vaseline) oder spezieller Pfotencreme vom Tierarzt regelmäßig zu pflegen. Besonders wichtig ist die Kontrolle zwischen den Zehen und die Pflege der Ballenflanken zwischen den Zehen. Ein gut gepflegter Ballen sollte so aussehen wie die Nasenspitze: glatt und glänzend!


In der kalten Jahreszeit suchen sich auch unliebsame Gäste ein warmes Winterquartier - FLÖHE !!! Der Tierarzt berät Sie über Medikamente zur Flohprophylaxe, bevor Sie erst lästige Untermieter in der eigenen Wohnung feststellen müssen!

Junghunden sowie empfindlichen und älteren Hunden empfiehlt der Tierarzt eine Schluckimpfung gegen Virushusten, und die regelmäßige Entwurmung steht im Herbst sowieso auf dem Programm.


Kleiner Mangel - große Wirkung ...

Viele Hunde leiden unter einem latenten Mangel an essentiellen Fettsäuren, weil die Fertigfutter nur geringe Mengen dieser lebensnotwendigen Nährstoffe enthalten, die dazu noch bei der produktionsbedingten Erhitzung leicht zerstört werden. Die Haut von Hund und Katze braucht besonders in der nassen Jahreszeit den wasserabweisenden Überzug, den die Hautdrüsen produzieren und den wir als Glanz auf dem gesunden Fell sehen können. Im Winterhalbjahr braucht der Körper deswegen erhöhte Mengen dieser essentiellen Nahrungsbestandteile. Unter Mangelversorgung wird das Fell zunächst stumpf und fühlt sich strohig-trocken an. Bei weiterer Unterversorgung entstehen sichtbare Hautschuppen, weil sich der Zusammenhalt der Epithelzellen in den oberen Hauschichten löst. Der Zellverband der Haut, der dachziegelartig die darunterliegenden Gewebe schützt, löst sich quasi auf und ermöglicht Feuchtigkeit, Bakterien und Hautpilzen in die Haut einzudringen. In dieser Phase der Veränderung entsteht oft ein unangenehmer Hautgeruch durch die Aktivität abnormaler Hautbakterien und -pilze. Juckreiz entsteht und durch Belecken und Bekratzen reibt sich der Hund Schmutz und Krankheitskeime bis tief in die Haut, so daß Ekzeme und Eiterpusteln entstehen können. In diesem Krankheitsstadium muß der Tierarzt aufgesucht werden und eine systematische Diagnostik und Therapie eingeleitet werden.


Vor dem Winter: "Ölwechsel"!

Leichte Fälle lassen sich gut durch eine Futterergänzung mit Fettsäurenpräparaten bessern. Aus tierärztlicher Sicht empfiehlt sich eine vorbeugende Kur zur Verbesserung der Hautgesundheit, bevor erste Mangelerscheinungen auftreten.
Essentielle Fettsäuren (essentiell bedeutet lebenswichtig ) sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie Linol- und Linolensäure und Arachidonsäure. Diese werden chemisch nach ihrer Kettenlänge der omega-3- oder der omega-6-Reihe zugeordnet und sind vor allem in gewissen Pflanzenfetten und Tiefseefisch natürlicherweise vorhanden. Für den Menschen werden vorzugsweise Nachtkerzenöl und Borretschöl wegen ihrer hohen FS-Gehalte verwendet, leider sind diese Produkte sehr teuer und für Hunde praktisch unbezahlbar. Viele Tierhalter füttern deswegen Salatöle wie Sonnenblumenöl oder Olivenöl, wissen aber nicht, daß die omega-Fettsäurengehalte darin verschwindend gering sind (1-3 % ).


Leckere Medizin für Hund und Katze ...

Spezielle Futterergänzungspräparate für Hunde und Katzen auf der Basis von Dorschlebertan und pflanzlichen Ölen enthalten in ausgeglichenen Verhältnissen hohe Mengen an diesen Wertstoffen ( > 30% ) und bieten sich - auch wegen ihres günstigen Preises - für die kurmäßige Futterergänzung an. Während uns Menschen der Lebertrangeruch eher unangenehm berührt, finden Hunde und Katzen dieses natürliche Fischaroma eher anregend und lecken in der Regel begierig den letzten Tropfen aus dem Napf...

Die veterinärmedizinische Forschung hat in den letzten Jahren die Bedeutung dieser Nährstoffe untersucht und bestätigt. Weil die individuellen Bedürfnisse der Patienten sehr unterschiedlich sein können, muss eine Dosierung nach Wirkung vorgenommen werden. Das bedeutet, daß man zunächst mit relativ hohen Dosierungen den Mangelzustand ausgleicht und die Depots im Körper auffüllt. Klinisch lässt sich meistens eine sofortige Besserung der Hautgesundheit und des Fellzustandes feststellen. Danach kann die Dosierung schrittweise nach Bedarf erniedrigt werden.
Interessant ist die Erkenntnis, daß omega-Fettsäuren eine zentrale Rolle im Stoffwechsel der Hauthormone spielen und therapeutisch die selbe Wirkung wie eine Cortisonverabreichung erzielen können - und das völlig natürlich und ohne schädliche Nebenwirkungen! Viele Tierärzte setzen daher erfolgreich therapeutische Dosierungen von FS-Präparaten zur Behandlung von Hautkrankheiten und Allergien unterstützend ein.


Autor und Copyright: Dr. med. vet. Stefan Gabriel, Tierarzt
» Alle Artikel zum Thema "Haustiere allgemein" anzeigen

« zurück zur Übersicht
Katzenhusten oder allergisches Asthma?
Häufig auftretender Husten und Brechreiz können Symptome einer Allergie sein! » mehr
Zahnhygiene bei Haustieren
Erkennen Sie Zahnprobleme bei Ihrem Haustier und behandeln Sie richtig. » mehr
Gesetze und Verordnungen
der Bundesrepublik Deutschland zum Thema Tierschutz. » mehr
Vorsicht Zecken
Bei einem Zeckenbiß kann die gefährliche Lyme-Borreliose übertragen werden. » mehr
Die Gesundheit des Pferdes
So schützen sich Reiter und Pferd vor Verletzungen bei Turnieren und im Gelände. » mehr
Keine Milch für Katzen!
Warum Katzen keine Milch vertragen. » mehr
Tipps, damit sich Ihr Vogel wohlfühlt
Mit der richtigen Haltung, Pflege und Ernährung beugen Sie Krankheiten vor. » mehr
Hepatitis und blaue Augen
Blaue und dunstige Augen beim Hund weisen auf eine Leberentzündung. » mehr
Expertenauskunft Pferde
Unsere Expertin antwortet auf Ihre individuellen Fragen! » mehr
Ein Terrarientier soll es sein?
Unsere neun Tipps helfen Ihnen bei der Kaufentscheidung. » mehr
Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)
Ihre Tierarztkosten regelt die Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) - neueste Fassung gültig ab 27.07.2017. » mehr
Elefanten in Thailand
Wie es um den asiatischen Elefanten in Thailand steht, zeigt dieser Situationsbericht. » mehr
Das Pferd Bajazzo
Wenn Pferde Pferde lieben. Eine amüsante Kurzgeschichte. » mehr
Expertenauskunft Reptilien (Naturheilkunde und Haltung)
Unsere Expertin beantwortet gerne Ihre individuellen Fragen! » mehr
Wenn Einsamkeit krank macht
...ist für viele Heimvögel die Hauptursache für psychische Störungen! » mehr
Expertenauskunft Verhaltenstherapie für Katzen
Unsere Expertin antwortet auf Ihre individuellen Fragen! » mehr
Silvester - ein Albtraum für Tiere
Die Knallerei ist für Tiere eine Qual. Sie können einiges dagegen tun! » mehr
Expertenauskunft Vögel (Heim- und Wildvögel)
Unsere Expertin beantwortet gerne Ihre individuellen Fragen! » mehr
Futtermittel für Hund und Katze
Nur aus Fleisch bestehende Mahlzeiten sind nicht vollwertig! » mehr
Vorsicht Fensterfallen
Dies kann gefährlich sein. Ein Sturz aus dem Fenster läßt sich leicht verhindern. » mehr
Kampfschmuser oder Sphinx
Gene und Erziehung bestimmen den Charakter Ihrer Katze » mehr
Anzeige
Anzeige
Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und wir geben Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Wenn Sie die vetvita-Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden!     » Mehr Infos